Logo Hypo Vorarlberg

Kundendienst

Sie haben Fragen zum e-Banking? Wenden Sie sich gerne an unseren Kundendienst: 071 228 85 00

Montag bis Donnerstag
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr
Freitag und vor Feiertagen
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr

Hilfestellung ausserhalb der Geschäftszeiten

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel  !

Bankgasse 1, Postf. 64
9004, St. Gallen

Kundendienst

Sie haben Fragen zum e-Banking? Wenden Sie sich gerne an unseren Kundendienst: 071 228 85 00

Montag bis Donnerstag
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr
Freitag und vor Feiertagen
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr

Hilfestellung ausserhalb der Geschäftszeiten

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel  !

Bankgasse 1, Postf. 64
9004, St. Gallen
Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellung kann Google Maps nicht dargestellt werden. Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, um diese anzuzeigen.
Dipl.-Kfm. Thomas Reich und Dipl.-Kfm. (FH) Walter Ernst EMBA

Zweistelliges Wachstum der Hypo Vorarlberg in St.Gallen

Die Hypo Vorarlberg in St.Gallen konnte ihre Bilanzsumme im Jahr 2023 erneut deutlich um 12.2 Prozent auf nun 1'328.7 Millionen Franken steigern. Der Geschäftserfolg liegt mit 4.1 Mio. CHF leicht unter dem herausragenden Ergebnis des Vorjahres. Auch das Mutterhaus, der Hypo Vorarlberg-Konzern mit Hauptsitz in Bregenz, erreichte wiederum ein erfreuliches Ergebnis: Die Bilanzsumme 2023 beträgt aktuell 15.7 Milliarden Euro (Vorjahr 15.3 Milliarden Euro), das IFRS-Ergebnis vor Steuern liegt bei 53.1 Millionen Euro und damit höher als budgetiert.

«Das deutlich überdurchschnittliche Wachstum im Kreditbereich und bei den betreuten Kunden-geldern zeigt, dass die Hypo Vorarlberg in St.Gallen auch im harzigeren Umfeld weiterhin sehr gut unterwegs ist», bilanziert Walter Ernst, Regionalleiter Schweiz. Tatsächlich haben sich die betreuten Kundengelder netto um 69.6 Millionen Franken oder 58.2 Prozent erhöht, die Kunden¬ausleihungen um 134.4 Millionen Franken bzw. 12.3 Prozent.

Wachstumspfad konsequent fortgesetzt

Der Bruttozinsertrag erhöhte sich um 3.7 Mio. CHF auf 14.2 Mio. CHF, der Nettozinsertrag stieg um 0.6 Mio. CHF auf 10.3 Mio. CHF an. Grund für die Differenz zwischen Brutto- und Nettozinsertrag ist die Erhöhung der Wertberichtigungsquote im Vergleich zum Vorjahr. Aufgrund des fragileren Umfeldes wurde die Risikovorsorge im Kreditbereich weiter gestärkt. Der Kommissionsertrag erhöhte sich dank der Steigerung der Depotvolumina um 17.5 Mio. CHF auf 0.83 Mio. CHF (Vorjahr 0.65 Mio. CHF). Der ausschliesslich aus dem Kundengeschäft stammende Handelsertrag schloss mit 0.63 Mio. CHF auf Vorjahresniveau. Auf der Aufwandseite stiegen die Personalkosten um 0.69 Mio. CHF oder 17% an, was in erster Linie dem Ausbau der Mitarbeitendenzahl (+16.0%) geschuldet ist. Die Sachkosten erhöhten sich massgeblich aufgrund der stärkeren Digitalisierung der Bank um 0.32 Mio. CHF bzw. 11.0%. Angesichts höherer Abschreibungen (IT-Umstellung per 1.1.2023) in Höhe von 0.48 Mio. CHF resultierte mit 4.1 Mio. CHF ein leicht tieferes operatives Ergebnis als im Vorjahr (4.4 Mio. CHF).

Walter Ernst zeigt sich sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2023: «Wir konnten unseren Wachstumspfad konsequent fortsetzen und zum dritten Mal in Folge wachsen. Das operative Geschäftsergebnis ist stabil auf einem Niveau von rund 4 Mio. CHF – trotz erhöhter Risikovorsorge und mehr Investitionen in IT-Projekte und vor allem in unsere Mitarbeitenden.» Im Gegensatz zu den meisten anderen Banken habe der Wegfall der Negativzinsen von 2022 auf 2023 eine Reduktion des Bruttozinsertrages in Höhe von rund 2 Mio. CHF zur Folge gehabt: Das liege daran, dass sich die Hypo Vorarlberg in St. Gallen fristenkongruent beim Mutterhaus refinanziere und das gestiegene Zinsniveau auch auf der Passivseite an die Kundinnen und Kunden zeitgleich weitergegeben habe, hält er fest. Derzeit bietet die Bank mit Zinssätzen um 2% die höchste Kassenobligationsverzinsung in der Schweiz. Ebenso sind die Zinssätze im Vorsorgebereich mit 1.25% für die 3. Säule bzw. das Freizügigkeitskonto sehr attraktiv gestaltet.

Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr

Die Strategie als grenzüberschreitende Unternehmerbank zeigt auch im laufenden Geschäftsjahr erfreuliche Auswirkungen. So liegt der Ausbau des Geschäftsvolumens in den ersten vier Monaten 2024 sogar leicht über Vorjahresniveau. «Es freut mich sehr, dass wir in der Ostschweiz sowohl bei den Privat- wie den Unternehmerkunden weiter wachsen», erläutert der Hypo-Regionalleiter. Sehr gut entwickelt habe sich auch die jüngste Produktinnovation, die Vorsorge-Vermögensverwaltung für die dritte bzw. zweite Säule, bei der die Hypo Vorarlberg aktuell mehrere Abschlüsse pro Woche erziele.

Die 2021 eingeführte Vermögensstrukturberatung für vermögende Privatpersonen und juristische Personen, die auch die Schnittstelle zwischen privat und Unternehmen optimiert, wird seit mehr als zwei Jahren durch eine ganzheitliche Weiterbildung aller Beraterinnen und Berater mit zusätzlicher Kompetenz unterlegt. Daraus resultiert nun eine erhöhte Zusammenarbeit mit externen Unternehmensberatern, Anwälten und Treuhändern insbesondere in der Nachfolge- und Nachlassberatung.

Walter Ernst weiter: «Im Bereich ESG etablieren wir uns sowohl auf der Kredit- wie auch auf der Anlageseite immer stärker zum Knowhow-Träger. So sind alle Vermögensverwaltungen der Bank ESG-konform nach Art.8/9 der EU-Richtlinie, und im Finanzierungsbereich haben wir die Energieeffizienzberatung in unsere Vermögensstrukturberatung integriert und Spezialfinanzierungen im Bereich alternativer Energiequellen umsetzen können. Unser Ziel ist es, solche Projekte wie auch die klassischen Privatfinanzierungen zur Energieeffizienz in unsere Hypo-Emissionen als «Green Bond Bank» zu verbriefen.»

Hypo Vorarlberg-Konzern mit solidem Ergebnis im Jahr 2023

Der Hypo-Konzern hat die vielfältigen Herausforderungen des Geschäftsjahres 2023 erfolgreich gemeistert und weist mit 53.1 Millionen EUR ein IFRS-Ergebnis über Budget aus.

Rückblickend bilanziert der Vorstandsvorsitzende Michel Haller: «Das Jahr 2023 war von einem wirtschaftlich, gesellschaftlich und geopolitisch schwierigen Umfeld geprägt. Mit unserer breit aufgestellten Strategie als Unternehmerbank, Wohnbaubank und Anlagebank und unseren Kernmärkten in Österreich und den angrenzenden Regionen konnten wir die vielfältigen Herausforderungen des vergangenen Geschäftsjahres gut meistern.»

Weitere Informationen & Downloads

Das könnte Sie interessieren

v.l.n.r. Thomas Reich (Mitglied Niederlassungsleitung & Leiter Marktfolge), Walter Ernst (Niederlassungsleiter & Regionaldirektor Schweiz)
02.05.2024 | Medienmitteilung

Zweistelliges Wachstum im Jahr 2023

Die Hypo Vorarlberg in St.Gallen konnte ihre Bilanzsumme im Jahr 2023 erneut deutlich um 12.2% auf nun 1'328.7 Millionen Franken steigern.

Edelmetalle
14.11.2023 | Veranstaltung

Doris Leuthard zu Gast im Einstein Congress St.Gallen

Beim Empfang der Hypo Vorarlberg sprach die ehemalige Bundesrätin über das spannende Verhältnis der Schweiz zu Europa.

Edelmetalle
01.09.2023 | Kundeninformation

Neues Angebot im Bereich Edelmetalle

Der Schweizer Edelmetallhändler philoro und die Hypo Vorarlberg St.Gallen arbeiten im Bereich Edelmetalle künftig eng zusammen.

Datenschutz
17.07.2023 | Kundeninformation

Neues Datenschutzgesetz ab 01.09.2023

Das revidierte Datenschutzgesetz stellt die Gleichwertigkeit mit dem europäischen Recht sicher.

Zweifaktor Authentifizierung
07.07.2023 | Kundeninformation

Wechsel des E-Banking Login Verfahrens

Der Login ins e-Banking wird auf ein zweistufiges Authentifizierungs-Verfahren (2FA) umgestellt.

v.l.n.r. Thomas Reich (Mitglied Niederlassungsleitung & Leiter Marktfolge), Walter Ernst (Niederlassungsleiter & Regionaldirektor Schweiz)
25.04.2023 | Medienmitteilung

Bilanz und Gewinn 2022 deutlich gesteigert

Die Hypo Vorarlberg St.Gallen konnte ihre Bilanzsumme im Jahr 2022 erneut deutlich um 9.8% auf nun 1'184.8 Millionen Franken erhöhen.

Illustration Puzzle Hände - verbinden was zusammengehört
19.12.2022 | Kundeninformation

Neuerungen im Jahr 2023

Erfahren Sie die wichtigsten Neuerungen für das kommende Geschäftsjahr 2023, insbesondere Informationen über unseren IT-Plattformwechsel sowie Änderungen in der Einlagensicherung.

Marco Büchel zu Gast im Pfalzkeller
16.11.2022 | Veranstaltung

Marco Büchel zu Gast im Pfalzkeller

Über 120 geladene Kundinnen und Kundinnen der Hypo Vorarlberg in St.Gallen genossen einen Abend der Extraklasse im fantastischen Ambiente des Pfalzkellers.

Die Sinfonietta Sankt Gallen
18.08.2022 | Veranstaltung

Hypo Vorarlberg unterstützt „Sinfonietta Sankt Gallen“

Die Hypo Vorarlberg unterstützt mit ihrem Kulturfonds die Gründung der „Sinfonietta Sankt Gallen“ mit Musikerinnen und Musikern aus der Ukraine und der Schweiz.

Dr. Wilfried Amann (Vorstand), Walter Ernst (Niederlassungsleiter)
05.05.2022 | Medienmitteilung

Bestes Geschäftsjahr in der 25-jährigen Geschichte

Die Hypo Vorarlberg St.Gallen konnte ihre Bilanzsumme im Jahr 2021 erneut deutlich um 9.7% auf nun 1'079.4 Millionen Franken erhöhen.

Die Hypo Vorarlberg wird 125 Jahre alt
25.02.2022 | Unternehmen

Die Hypo Vorarlberg wird 125 Jahre alt

2022 feiert die Hypo Vorarlberg ihr 125-jähriges Bestehen mit spannenden Geschichten, verschiedenen Aktionen und einem großen Gewinnspiel.

Börsenexperte Jens Korte zu Gast im Pfalzkeller
02.11.2021 | Veranstaltung

Börsenexperte Jens Korte zu Gast im Pfalzkeller

Seit 20 Jahren schon berichtet der bekannte US-Börsenkorrespondent Jens Korte über die wirtschaftlichen Geschehnisse an der Wall Street.

v.l.n.r. Dieter Wildauer (Niederlassungsleiter & Regionaldirektor Schweiz), Dr. Wilfried Amann (Mitglied des Vorstandes, Hypo Vorarlberg Bank AG), Walter Ernst (Designierter Niederlassungsleiter)
23.07.2021 | Medienmitteilung

Dieter Wildauer tritt in den Ruhestand

Dieter Wildauer tritt per Ende Juli in den Ruhestand und übergibt die Leitung an seinen Nachfolger Walter Ernst.

Dieter Wildauer - Niederlassungsleiter Hypo Vorarlberg in St.Gallen
23.07.2021 | Unternehmen

Dieter Wildauer: Fundament für die Zukunft gelegt

Das ausführliche Interview zum Abschied von Dieter Wildauer als Leiter der Niederlassung St.Gallen.

Walter Ernst und Dieter Wildauer - Niederlassungsleitung Hypo Vorarlberg in St.Gallen
22.04.2021 | Investor Relations

Knapp 1 Milliarde Franken Bilanzsumme

Die Hypo Vorarlberg St.Gallen konnte ihre Bilanzsumme im Jahr 2020 um über 12 Prozent auf nun 983.8 Millionen Franken erhöhen.

Fürhling Blüte Baum
29.03.2021 | Investor Relations

CHF Green Bond Impact Reporting 2021

Das Gesamtvolumen an nachhaltigen Gebäudefinanzierungen konnte im Vergleich zum Vorjahr um rund CHF 5 Mio gesteigert werden.

Walter Ernst - Leiter Private Banking und künftiges Mitglied der Geschäftsleitung
03.07.2020 | Medienmitteilung

Walter Ernst neu in Hypo Vorarlberg-Geschäftsleitung

Als Leiter Private Banking und künftiges Mitglied der Geschäftsleitung kehrt Walter Ernst zurück auf den Bankenplatz St.Gallen.

Illustration Coronavirus
24.03.2020 | Kundeninformation

COVID-19: Überbrückungskredite für KMU

Schweizer Bundesrat beschliesst finanzielle Unterstützung von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) mit Liquiditätsengpässen.

Seealpsee-Alpsteingebirge Schweiz
04.03.2020 | Investor Relations

Erster Green Bond in Schweizer Franken

Mit den Erlösen werden energieeffiziente Gebäude in der Schweiz (re)finanziert, die von der Zweigniederlassung in St. Gallen verwaltet werden.

Eingang Hypo Vorarlberg in St. Gallen - Bankgasse 1
16.12.2019 | Kundeninformation

Fokus auf Beratung - Schliessung Kassa per 31.01.2020

Wir konzentrieren uns als Spezialist in den Bereichen Immobilienfinanzierung, KMU und Private Banking auf die Beratung unserer Kunden.

Laptop zeigt mit dem eBanking kompatible Browser-Icons
03.12.2019 | e-Banking

Microsoft stellt Wartung für Internet Explorer ein

Microsoft stellt 2020 die Wartung des Internet Explorers ein. E-Banking-Nutzern wird daher empfohlen auf andere, aktuellere Internet Browser umzusteigen.

Person hält Smartphone und tippt auf Laptop
01.08.2019 | Kundeninformation

Neuerungen im Zahlungsverkehr

Der Schweizer Zahlungsverkehr wird auf den europäischen Standard nach ISO 20022 harmonisiert. Prozesse werden dadurch einfacher und wirtschaftlicher.

Vorstände der Hypo Vorarlberg - Dr. Amann, Mag. Haller (Vorsitzender), Dr. Hefel
02.04.2019 | Konzern Hypo Vorarlberg

2018: Operativ starkes Jahr

Trotz Niedrig- bzw. Negativzinsen, neuen Regulatorien und der fortschreitenden Digitalisierung des Bankensektors hat die Bank ein EGT nach UGB von EUR 84,3 Mio erwirtschaftet.

Redner und Coach Dr. Marco Freiherr von Münchhausen
21.11.2018 | Veranstaltung

Empfang der Hypo Vorarlberg in St. Gallen 2018

Dr. Marco Freiherr von Münchhausen über die Notwendigkeit einer Ausgewogenheit von unternehmerischem Erfolg und persönlicher Lebensqualität.

Hypo Berater erklärt Kunde e-Banking Neuerungen
30.08.2018 | Kundeninformation

Neues Hypo e-Banking

Für einen noch besseren Überblick Ihrer Finanzen, zeigt sich unser e-Banking ab 10. September in einem neuen, modernen Design.

Hypo Vorarlberg Logo im Sonnenaufgang
30.05.2018 | Konzern Hypo Vorarlberg

Top-Rating für die Hypo Vorarlberg

Die Ratingagentur S & P hat die Bonität der grössten Vorarlberger Bank verbessert – von „A“ auf „A+“ mit stabilem Ausblick.

Franken und Euro - Münzen und Banknoten
21.07.2017 | Kundeninformation

Automatischer Informations­austausch

Seit 2017 sind Schweizer Banken verpflichtet, bestimmte Daten ausländischer Kunden an deren Heimatstaaten zu liefern.

Kundenemfang - 200 Gäste im Saal
16.11.2016 | Veranstaltung

Empfang der Hypo Vorarlberg in St. Gallen

Rund 200 Gäste trafen sich im Pfalzkeller zu einem gemeinsamen Abend mit spannedem Vortrag, regen Gesprächen und anschliessendem Apéro Riche.

Mehr laden

Wer viel vorhat, kommt zu uns.

Geschäftszeiten

Beratung nach Vereinbarung

Montag bis Freitag, auch ausserhalb der Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr

Freitag und vor Feiertagen: 09.00-12.00 und 14.00-16.00 Uhr

Feiertage Telefonische Servicezeiten

Montag bis Donnerstag: 08.00-12.00 und 13.30-17.00 Uhr

Freitag und vor Feiertagen: 08.00-12.00 und 13.30-16.00 Uhr

T 071 228 85 00

Bargeldservice nur am Bancomaten

innerhalb der 24h-Selbstbedienungszone
Ein- und Auszahlung in CHF und EUR (ausschliesslich Banknoten)

Adresse

Hypo Vorarlberg Bank AG, Bregenz, Zweigniederlassung St. Gallen
Bankgasse 1, Postfach 64
9004 St. Gallen

Aufgrund Ihrer Cookie-Einstellung kann Google Maps nicht dargestellt werden. Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies, um diese anzuzeigen.
Gemeinsam grosses leisten